inpraxi Service-Design im Gesundheitswesen  
  Dr. med. Richard Beitzen

Zu meiner Person


Ich bin seit mehr als 25 Jahren niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin und seit 1997 geprüfter Praxismanager nach einem Zusatzstudium an der FH Hannover.

Beruflicher Werdegang im Einzelnen

  • 21.12.1950
    geboren in Köln
  • bis 1970
    Schulausbildung in Köln und Neunkirchen/
    Rhein-Sieg-Kreis
  • Juni 1970
    Abitur Antoniuskolleg Neunkirchen, altsprachlich
  • April 1971 bis Juli 1975
    Studium Germanistik und Sportwissenschaft in Bonn
  • Okt. 1975 bis April 1982
    Studium Humanmedizin in Bonn; Approbation April 1982
  • April 1982 bis Juni 1986
    Facharztausbildung Allgemeinmedizin in Linz/Rhein (Innere) und St. Augustin (Kinderchirurgie),
  • 1.7.1986
    Praxiseröffnung in Siegburg-Kaldauen,
    seit 1990 in verschiedenen Kooperationsformen unterschiedlicher Zusammensetzung,
    seit 1997 als Partnerschaftsgesellschaft
    (www.dr-beitzen.de)
  • bis 1995
    Erwerbung der Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Chirotherapie und Akupunktur
  • 1998/1999
    berufsbegleitendes Zusatzstudium an der Fachhochschule Hannover, Fachbereich Kommunikation zum „Praxismanager”
  • 1978–1984
    Dissertation Augenklinik Bonn über „die Wirkung einer kombinierten Behandlung mit 8-MOP und langwelligem UV (PUVA-Therapie) auf die Augenlinsen von Ratten”
  • 1984–1992
    medizinischer Berater der Fa. JK GmbH (Marktführender Solarienhersteller):
    Entwicklung und Durchführung von Schulungen von Solarienbesitzern und Mitarbeitern, Einführung von TÜV-Prüfungen, Erstellung der Schulungs- und Prüfungsunterlagen, Durchführung der Prüfungen
  • 1990
    Verfasser von „Sonne und Solarien”, Handbuch zur Sonnen- und Solariennutzung, 2., aktualisierte Auflage 1991 mit stat. Auswertung der bisherigen TÜV-Prüfungsergebnisse
  • Seit 1989
    Referent für diverse Wirtschaftsorganisationen (u.a. KV Nordrhein, Apotheker- und Ärztebank, Institut für Wirtschaft und Praxis, Prof. Bicansky, Münster) zu den Themen „Zeitmanagement”, „Professionelle Praxisführung”, „Praxis- und Teamdesign”, „der Arzt als Betriebswirt” etc.
  • 1993
    Entwicklung eines praxiseigenen Helferinnen-Gehaltsystems, nicht tarifgebunden, sondern leistungsbezogen ohne feste Urlaubs- und Weihnachtsgeldzusage, Veröffentlichung dieses Systems in Ärzte- und Zahnärztewirtschaftszeitungen
  • 1982 bis 1986
    Mitglied der Kammerversammlung ÄK Nordrhein
  • 1992–2000
    Mitglied des KV-Kreisstellenvorstandes Rhein-Sieg (1992-1996 Vorsitzender) und Mitglied der Vertreterversammlung der KV Nordrhein
  • 1995–2005
    Mitglied des redaktionellen Beirates und ständiger Autor für „Sonne und Mehr”, Magazin für Sonnenstudios
  • Seit 1999
    Berater und freier Mitarbeiter der Frielingsdorf Consult, Köln. Betriebswirtschaftliche Beratung für Arzt- und Zahnarztpraxen, Praxisertragsbewertungen und Know- How aus der Praxis für die Praxis. Entwicklung eines Wirtschafts-Seminarkonzeptes, Durchführung der Seminare mit engem Bezug zur Praxis
  • seit 2000
    inpraxi Service-Design, Gestaltung von Dienstleistung im Gesundheitswesen
  • Seit 1970
    journalistische Tätigkeit in unterschiedlichsten Printmedien von Tageszeitungen über ärztliche Wirtschaftszeitungen bis zu monatlich erscheinenden Wellness-Journalen, Zeitschriften für Sauna- und Solarienbetreiber. Diverse Interviews für Funk und Fernsehen zum Thema „Haut und Sonne”, Erstellung von Videolehrfilmen zum selben Thema
  • 1999–2003
    Planung und Umsetzung eines Konzeptes, die eigene Praxis in ein Zentrum für ambulante Medizin umzuwandeln unter Fusion mit anderen bestehenden Praxen medizinischer und paramedizin. Ausrichtung (PML, amb. Pflegedienst, Arbeitsmedizin, etc.).
    Der Umbau der Praxisetage zu einem Gesundheitszentrum wurde im Sommer 2003 abgeschlossen. Die Siegburger Arbeitsgemeinschaft für ambulante Medizin (SAGAM) bietet Ihnen nun auf der ganzen Etage viele medizinischen Leistungen „unter einem Dach”! (www.sagam.de)
  • 2007
    Ausbildung zum C-Trainer für Kinder- und Jugend-Golf
  • 2007
    IHK-zertifizierte Fortbildung und Prüfung zum MVZ-Geschäftsführer(Medizinisches Versorgungszentrum)
  • 2007–2010
    medizinischer Berater Sonnenstudio-Kette "SunPoint"
  • 2008–2012
    1. Vorsitzender des Fördervereins Kinder- und Schulgolf (internat. GC St. Augustin)
  • seit Mai 2009
    QM-Zertifizierung der eigenen Praxis
  • 2010/2011
    Zusatzausbildung zum „Golf-medicus“
  • 2.01.2012 bis 30.06.2013
    zusätzlich angestellter Hausarzt beim MVZ Augenzentrum Siegburg im Bahnhof
  • seit 01.07.2013
    angestellter Arzt/ Sportmediziner und Geschäftsführer im MVZ Bonn – Nord (www.gesundheitshaus-bonn.de)

 

 

 
Was ist Service-Design?
Service-Design für Ihre Praxis
Nehmen Sie Kontakt auf!
Zu meiner Person
Impressum

 

 
  nach oben Service Design = Dienstleistungen gestalten